Migräne

This post is also available in: Türkisch

Migräne

 

Migräne ist ein einseitiger, immer wieder auftretender Kopfschmerz, die Menschen in allen Altersklassen treffen kann. Die Intensität des Schmerzes kann sich variieren. Die Ursachen sind noch nicht vollständig klar. Man nimmt an, dass es zu Störungen bei verschiedenen Botenstoffen im Gehirn kommen kann. In bestimmten Fällen können neben starke Kopfschmerzen auch Übelkeit, Erbrechen und andere neurologische Symptome auftreten.
Eine starke Migräne kann Betroffene in ihrem Alltag massiv einschränken. Die Dauer einer einzelnen Attacke beträgt zwischen vier und 72 Stunden. Der Schmerz intensiviert sich generell bei zunehmender körperlicher Anstrengung.

Bei Frauen treten Migräne häufiger auf als bei Männern (18,6% zu 6,5%).

Ursachen:

Wie vorher erwähnt, sind die genauen Ursachen der Migräne noch nicht klar. Bei den Ursachen wird häufig der Begriff Serotonin erwähnt.  Serotonin ist ein Nervenbotenstoff im Gehirn, die Informationen von einer Nervenzelle zur nächsten weitergibt. Bei Migräne kommt es zu einer Verschiebung zwischen dem peripheren und dem zentralen Serotonin: Die Kombination aus einem niedrigenSerotoninspiegel in der Peripherie und einemhohen Serotoninspiegel im Gehirn ist nach Ansicht einiger Forscher für eine Migräne-Attacke verantwortlich. Ein zu hoher Serotoninspiegel im Gehirn könnte beispielsweise dazu führen, dass sich die Hirngefäße zusammenziehen (Vasokonstriktion).

 

 

Therapie:

 

Während der Therapiephase mit Ihrem Arzt können Sie selbst folgendes tun, um den Therapieerfolgschance zu erhöhen:

 

  • – Bei Sonnenlicht tragen Sie eine Sonnenbrille
  • – Sollten zu viel Stress und Müdigkeit meiden.
  • – Ein wenig Sport treiben, um den Stress auszugleichen.
  • – Bei Migräne sollten sie sich ausruhen und laute Situationen oder Plätze meiden.

 

 

In unserer Naturheilpraxis werden verschiedene Therapien gegen Migräne durchgeführt.